foto1
Die Trainer
foto1
Trainingsimpressionen
foto1
Trainingsimpressionen
foto1
EJJU Lehrgang
foto1
Trainingsimpressionen


Grundlegende Regeln des Nikawa-Dojo
 
In unserem Dojo wird respektvoll, höflich und freundlich miteinander umgegangen, es soll sich jeder Teilnehmer wohlfühlen und sich auf das Training konzentrieren können.
 
Das Dojo wird mit Badeschuhen / Schlappen betreten. Die Mattenfläche selbst wird barfuß betreten.
 
Beim Auf – und Abbau unserer Matten ist auf pfleglichen Umgang zu achten. Insbesondere sollten die Matten nicht über den Hallenboden schleifen bzw. über die Ecken gekippt werden, da diese hierbei beschädigt werden.
 
Es ist wichtig pünktlich im Dojo zu erscheinen, um dich noch vor Beginn des Trainings in Ruhe umziehen zu können und beim Aufbau der Matten zu helfen.
 
Es ist unhöflich gegenüber dem Partner oder Lehrer, die Matte oder das Dojo während des Trainings unaufgefordert oder unentschuldigt zu verlassen. Bei wichtigen Gründen (Toilette, Unwohlsein,Verletzung) ist dem Lehrer vorher Bescheid zu geben. Wenn man mit dem Training wieder beginnen möchte, zeigt man dies durch eine kurze Verbeugung im Stand, gegenüber dem Trainer, Lehrer oder Meister an.
 
Aus hygienischen Gründen und aus Respekt vor deinen Übungspartnern solltest Du einen sauberen Budo-Anzug tragen sowie auf die Sauberkeit vor allem Deiner Hände und Füße achten. Fuß- und Fingernägel sollten kurz gehalten werden, um nicht andere Teilnehmer zu verletzen. Jedweder Schmuck sollte vor dem Training abgenommen werden.
 
Wertgegenstände und Taschen können im Dojo auf die Bank gelegt werden. Mobiltelefone sind auszuschalten.
 
Das Reden sollte während des gesamten Trainings auf ein Minimum begrenzt werden, um die Konzentration der Anderen nicht zu stören. Unbedingt notwendige Absprachen sind leise, sachlich und kurz zu halten.
 
Trainiere regelmäßig, besuche ständig die Trainingsstunden. Nur so können sich deine Partner auf dich verlassen und durch Beständigkeit kommst du im Unterricht weiter und wirst zum Meister. Familienangehörige, Gäste und andere Zuschauer, die sich nicht am Training beteiligen, werden gebeten, sich so zu verhalten, dass sie das Training nicht stören.
 
Sind 10 min nach Trainingsbeginn nicht mindestens vier Schüler anwesend, ist der Trainer berechtigt, die Trainingseinheit ausfallen zu lassen.
 
Alle die an einem Training teilnehmen sind Schüler des Lehrers und unterstehen den Dojo Regeln, egal ob Neueinsteiger oder Fortgeschrittene. Es wäre respektlos gegenüber dem Lehrer und dem Partner abweichend von den Anweisungen auf der Matte und den Dojo Regeln zu handeln.
 
Das Wort des Lehrers ist für jeden verbindlich! Er hat das Recht und die Pflicht, jeden zurechtzuweisen und auch auszuschließen, der gegen die Dojoregeln verstößt.